"Neues Zeitalter": Zeitnahme mit neuem Equipment ausgestattet

Sie befinden sich hier: News > Detailseite News

"Neues Zeitalter": Zeitnahme mit neuem Equipment ausgestattet

(27.05.21) Für die Saison 2021 hat der ADAC Weser-Ems in neues Zeitnahmeequipment investiert. Die Anforderungen an die Zeitnahme sind stetig gestiegen – insbesondere mit fortschreitender Digitalisierung. Das neue Equipment erleichtert nicht nur die Arbeit der Zeitnehmer vor Ort, sondern auch die Auswertung im Nachgang der Veranstaltung.

Nachdem im Jahr 2020 ein umfassendes Konzept zur Weiterentwicklung der Veranstaltungsverwaltung und zur Digitalisierung der Eventabwicklung entstand, hat der ADAC Weser-Ems in einem zweiten Schritt in passende Hard- und Software investiert. Neben dem ADAC Weser-Ems Veranstaltungsportal, das den Veranstaltern die entsprechenden Digital Services zugänglich macht, ist auch das komplette Zeitnahmeequipment erneuert und auf den aktuellsten Stand der Technik gebracht worden.

Der ADAC Weser-Ems setzt in Zukunft auf den renommierten Hersteller ALGE. Zeitnahmeuhren sowie diverses Zubehör stehen für die Zeitnehmer bereit und wurde durch leistungsfähige Laptops ergänzt, damit das Arbeiten vor Ort bei den Veranstaltungen komfortabel möglich ist. „Wir haben viel recherchiert, um für den ADAC Weser-Ems und unsere Ortsclubs das beste Paket zu schnüren und ich bin optimistisch, dass wir für die kommenden Jahre exzellent aufgestellt sind“, fasst Robin Werner, Zeitnahmeobmann des ADAC Weser-Ems zusammen. „Nach der Vorbereitungs- und Einführungsphase wird es für die Zeitnehmer und somit auch die Veranstalter komfortabel möglich sein, das Zeitnahmeequipment direkt mit den Digital Services zu koppeln, was endlich eine digitale und nachhaltige Abwicklung der Veranstaltung ermöglicht“, ergänzt Werner.

Zusätzlich zum neu erworbenen Equipment ist das vorhandene Equipment weiterhin einsatzbereit. Es wurde im Frühjahr gewartet und steht für Einsätze ebenso zur Verfügung. „Wir werden in Kürze auf die Zeitnehmer zugehen, um das weitere Vorgehen abzustimmen, Schulungstermine anbieten und dann das Equipment testen und immer häufiger einsetzen“, so Werner, der für alle Zeitnehmer und Veranstalter bei Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung steht. In der Abteilung Motorsport, Klassik und Ortsclubs ist Oliver Kath der Ansprechpartner für alle Sportwarte, so auch für die Zeitnehmer.    


Zurück