Tourenwagen Junior Cup: Thomas Mühlenz coacht bei Konrad

Sie befinden sich hier: News > Detailseite News

Tourenwagen Junior Cup: Thomas Mühlenz coacht bei Konrad

Thomas Mühlenz coacht junge Talente

(21.03.2021)

Kaum jemand hat so viel Cup-Erfahrung in seiner Karriere gesammelt wie Thomas Mühlenz. Ob Meistertitel in der Formel König, als Frontrunner im Citroen Saxo Cup oder im Seat Leon Supercopa - er war immer ein Kandidat für top Platzierungen. Jetzt gibt er als Fahrercoach bei Konrad Motorsport im Tourenwagen Junior Cup sein Know-How an junge Fahrer weiter.

Seinen ersten Einsatz hat Thomas Mühlenz dieses Jahr bereits hinter sich. In Hockenheim startete das Team von Konrad Motorsport mit einem umfassenden Vorsaison-Test in das Jahr 2021. Immer nah an den beiden VW up! GTI Cup und immer mit einem Ohr bei den Fahrern war Thomas Mühlenz zu finden, der sich in seiner Rolle sehr wohl fühlt. „Ich habe viele Erfahrungen selbst sammeln müssen und wenn ich mit meinem Wissen unseren jungen Fahrern weiterhelfen kann, dann ist das für mich genau das richtige“, so Mühlenz, der im Tourenwagen Junior Cup ein perfektes Betätigungsfeld vorfindet: „Es macht Spaß, die Fahrer zu coachen und zu sehen, wie sie sich stetig verbessern“, ergänzt er.

Das Team von Konrad Motorsport setzt zwei der baugleichen VW up! GTI Cup im Tourenwagen Junior Cup 2021 ein. „Wir verstehen uns als Ausbilder und diesen Ansatz stärken wir mit einem erfahrenen Fahrer wie Thomas, den wir unseren jungen Piloten zu Seite stellen“, erläutert Teameigner Marcel Konrad. „Vor dem Saisonstart Ende April bieten wir noch weitere Testtage an - vor allem für junge Kartfahrer, die sich noch einen Eindruck vom Fahrzeug verschaffen wollen und überlegen, aus dem Kart in den Automobilsport einzusteigen.“

Mit Marten Kruse ist bereits ein Fahrer bei Konrad Motorsport gesetzt. Einen weiteres Cockpit ist bis zum Saisonauftakt am 23.-25. April noch zu vergeben.

Strategische Neuausrichtung in der Teamführung

Seit Beginn der Saison 2021 kooperiert Konrad Motorsport mit der WS Racing GmbH. Gemeinsam sollen Synergien freigelegt und die Ressourcen beider Teams effizienter genutzt werden. Dies betrifft nicht nur die Bereiche Marketing, Vorbereitung und Logistik, sondern auch das aktuelle Line-up der Rennfahrzeuge, das sich nun vom Kart über den Tourenwagen Junior Cup, bis hin zu aktuellen TCR-, GT4- und LMP3-Fahrzeugen erstreckt. „Der Aufbau junger Fahrer innerhalb unserer Organisation wird durch die Kooperation weiter in den Mittelpunkt rücken“, fasst Marcel Konrad zusammen.

Alle Kontaktinformationen sind auf der Website des Teams und dessen Social Media-Kanälen zu finden.

Zurück