Startschuss für die Sommer-Saison des ADAC SimRacing Cup

Sie befinden sich hier: News > Detailseite News

Startschuss für die Sommer-Saison des ADAC SimRacing Cup

Startschuss für die Sommer-Saison des ADAC SimRacing Cup
Foto: Jan Seyfffarth / ADAC SimRacing Cup

(02.02.2021)

ASRC Pressemitteilung

Feinschliff der ersten regulären Saison nach erfolgreichem Kick-Off

Die Anfang Januar beendete Kick-Off Saison des ADAC SimRacing Cup hat gezeigt, dass deutsch-landweit Interesse an solch einem Format besteht. Eine Meisterschaft aller ADAC Regionalclubs, für ADAC Mitglieder und Mitglieder in den ADAC Ortsclubs ohne Rennlizenz und komplett vom heimischen PC aus. Noch während der laufenden Kick-Off Saison hatten sich viele neue Interessenten gemeldet, welche auch gern dabei sein wollen. Daher haben die Organisatoren des Cups noch vor Ende der Kick-Off Saison bekannt gegeben, dass bereits an einer neuen Saison gearbeitet und diese bereits im April starten wird. Die Simulation wird wieder iRacing sein. Das Ligasystem mit den Ligen 3 bis 1 bleibt bestehen, neue Cups kommen jedoch hinzu. Alle Neuerungen der Sommer-Saison haben wir hier zusammengefasst.   

Einsteiger und der Nachwuchs bekommen eigene Cups

Wer schonmal gedacht hat, das möchte ich auch einmal probieren, oder erste Erfahrung mit Simulations-Rennen sammeln möchte, kann sich für den Einsteiger Cup nennen (eigene Hardware vorausgesetzt). Auch können hier Teilnehmer unterkommen, welche sich nicht für die Liga 3 bis 1 qualifiziert haben. Die Meisterschaft erfolgt mit Fahrzeugen und auf Strecken, die zum kostenfreien Standard-Content von iRacing gehören, weshalb hierfür keine Kosten anfallen.  

Für die jungen Motorsportler von 12 bis max. 16 Jahren wird es den Junior Cup geben. Eingeteilt in zwei Altersklassen wird die Meisterschaft ausgefahren. Ziel ist es, den Nachwuchs an den digitalen Rennsport heran zu führen und damit vertraut zu machen.  

Discord Fan Voting

Ebenfalls neu ist, dass die Strecke des 5. Events in den Ligen 3 bis 1, als auch im Einsteiger Cup per „Discord Fan Voting“ bestimmt wird. Auf der Plattform Discord wird zwischen einer vorselektierten Auswahl abgestimmt, auf welcher Strecke die Teilnehmer fahren sollen. Das heißt, jeder Zuschauer, Teilnehmer oder Fan kann ab sofort aktiv mitbestimmen. Den Link zur Plattform gibt es auf der Cup Website.  

Kosten

Liga 3 – 1 / Einsteiger Cup

ADAC Mitglieder, die auch Mitglied in einem ADAC Ortsclub: 70 €  

ADAC Mitglieder, ohne ADAC Ortsclub Zugehörigkeit: 140 €  

Junior Cup: 50 €

Rennkalender

Den Rennkalender finden Sie hier.

Hier geht es zur Nennung.

Detaillierte Informationen zu allen Neuerungen und allgemein zu den Cups finden Sie hier auf der Webseite.

 

Quelle: Denise Kehrer, ADAC Südbayern

 

Zurück