MX Masters in Tensfeld - Roel van Ham bleibt optimistisch für 2021

Sie befinden sich hier: News > Detailseite News

MX Masters in Tensfeld - Roel van Ham bleibt optimistisch für 2021

Saisonfinale beim MX Masters in Tensfeld - Roel van Ham bleibt optimistisch für 2021

(07.10.2020) Am ersten Oktoberwochenende startete Förderfahrer Roel van Ham in sein vorerst letztes Rennen diesen Jahres in Tensfeld. „Das Tempo war auf meiner Seite, doch das Glück leider nicht.“

Zum letzten Rennen in diesem Jahr startete Roel van Ham bei den MX Masters in Tensfeld noch voller Motivation. Bei der Qualifikation konnte er sich einen guten 14. Startplatz sichern und hoffte auf ein ebenso stabiles erstes Rennen.

„Im ersten Lauf hab ich leider nicht den richtigen Rhythmus gefunden.“, so van Ham. Auch an ihm ging das holprige Motorsportjahr 2020 nicht spurlos vorbei und so beendete er das erste Rennen auf dem 25. Platz.
Mit frischem Mut startete der Sulinger Fahrer dann in das zweite Rennen, doch leider stürzte er während des Rennens mehrfach, so dass er letztendlich den 27. Platz erfuhr.
Auch das dritte Rennen verlief nicht besser für den jungen Fahrer. Ein schlechter Start bremste ihn vorerst auch, doch auch später käme er nicht wirklich in Fahrt, so berichtet van Ham. Mit dem 28. Platz konnte er das dritte Rennen und somit die Saison 2020 abschließen.

„Das Tempo war auf meiner Seite, doch das Glück leider nicht.“, zieht Förderfahrer Roel van Ham ein Résumé des Wochenendes. „Trotzdem bleibe ich optimistisch und werde weiter hart arbeiten, um in 2021 alles zu geben.“

 

Zurück