Neue Herausforderungen für Förderfahrer Leon Franz

Sie befinden sich hier: News > Detailseite News

Neue Herausforderungen für Förderfahrer Leon Franz

(07.06.21) Am vergangenen Pfingstwochenende standen die ersten Läufe der IDM- Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft in der Motorsportarena Oschersleben an. Förderfahrer Leon Franz startete in dem Pro Superstock 1000 Cup.

Bevor es jedoch „Gentleman please start your Engine“ hieß, feierte der Sulinger Rennfahrer am Freitag noch seine eigene Hochzeit.
Am Samstagmittag kehrte Franz zurück nach Oschersleben um sich im letzten Qualifying noch für die ersten beiden Läufe zu qualifizieren. Er absolvierte erfolgreich das Qualifying und konnte sich für beide Rennen den 13. Startplatz (von 32 Fahrern) sichern.

„Die Gegebenheiten im Qualifying waren nicht sehr gut, starker Wind und kalte Temperaturen machten es schwer eine schnelle Runde zusammen zu kriegen. Am Ende bin ich aber sehr zufrieden mit meiner Leistung“ berichtete Franz nach dem Qualifying.

Das erste Rennen startete am Samstagnachmittag. Förderfahrer Franz platzierte sich auf seinem 13. Startplatz. Direkt in der ersten Kurve konnte der Sulinger Rennfahrer vier Plätze gut machen und sich auf dem neunten Rang einfinden. Im Rennen schaffte Franz zusätzlich seine persönlich schnellste Rennrunde zu fahren und brachte das Top 10 Ergebnis ins Ziel.

Nach dem Rennen berichtete Franz: „Vom Start aus kam ich gut los und konnte direkt an mehreren Kontrahenten vorbeiziehen. Im Rennen konnte ich leider den Zug nach vorne nicht mithalten, aber mit meiner Pace bin ich trotzdem sehr zufrieden. Für mein erstes Rennen eine Top 10 Platzierung zu erreichen war mehr als das Ziel!“

Zum zweiten Lauf, am Sonntagmittag, fing es das Regnen an. Die Renndistanz wurde wegen den Umständen auf sieben Runden reduziert. Wieder kam Franz gut vom Start los, hatte aber im Rennen starke Probleme das Tempo der Spitze mitzugehen. Das Rennen wurde wegen eines Unfalles nach nur vier Runden gestoppt, der Sulinger Rennfahrer sicherte sich den 13. Platz.

„Das Fazit nach dem ersten Rennwochenende ist dennoch Positiv. Für mich war es das erste Rennen auf der 1000ccm Maschine und der neuen Klasse. Ich hätte nicht gedacht das wir es direkt in die Top 10 schaffen. Ich freue mich schon auf das nächste Rennwochenende in ca. drei Wochen“, berichtete Franz.

Der zweite IDM Lauf findet vom 11.- 13.06.2021 am Autodrom Most (Cz) statt.

Am vergangenen Pfingstwochenende standen die ersten Läufe der IDM- Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft in der Motorsportarena Oschersleben an. Förderfahrer Leon Franz startete in dem Pro Superstock 1000 Cup.

Bevor es jedoch „Gentleman please start your Engine“ hieß, feierte der Sulinger Rennfahrer am Freitag noch seine eigene Hochzeit.

Am Samstagmittag kehrte Franz zurück nach Oschersleben um sich im letzten Qualifying noch für die ersten beiden Läufe zu qualifizieren. Er absolvierte erfolgreich das Qualifying und konnte sich für beide Rennen den 13. Startplatz (von 32 Fahrern) sichern.

„Die Gegebenheiten im Qualifying waren nicht sehr gut, starker Wind und kalte Temperaturen machten es schwer eine schnelle Runde zusammen zu kriegen. Am Ende bin ich aber sehr zufrieden mit meiner Leistung“ berichtete Franz nach dem Qualifying.

Das erste Rennen startete am Samstagnachmittag. Förderfahrer Franz platzierte sich auf seinem 13. Startplatz. Direkt in der ersten Kurve konnte der Sulinger Rennfahrer vier Plätze gut machen und sich auf dem neunten Rang einfinden. Im Rennen schaffte Franz zusätzlich seine persönlich schnellste Rennrunde zu fahren und brachte das Top 10 Ergebnis ins Ziel.

Nach dem Rennen berichtete Franz: „Vom Start aus kam ich gut los und konnte direkt an mehreren Kontrahenten vorbeiziehen. Im Rennen konnte ich leider den Zug nach vorne nicht mithalten, aber mit meiner Pace bin ich trotzdem sehr zufrieden. Für mein erstes Rennen eine Top 10 Platzierung zu erreichen war mehr als das Ziel!“

Zum zweiten Lauf, am Sonntagmittag, fing es das Regnen an. Die Renndistanz wurde wegen den Umständen auf sieben Runden reduziert. Wieder kam Franz gut vom Start los, hatte aber im Rennen starke Probleme das Tempo der Spitze mitzugehen. Das Rennen wurde wegen eines Unfalles nach nur vier Runden gestoppt, der Sulinger Rennfahrer sicherte sich den 13. Platz.

„Das Fazit nach dem ersten Rennwochenende ist dennoch Positiv. Für mich war es das erste Rennen auf der 1000ccm Maschine und der neuen Klasse. Ich hätte nicht gedacht das wir es direkt in die Top 10 schaffen. Ich freue mich schon auf das nächste Rennwochenende in ca. drei Wochen“, berichtete Franz.

Der zweite IDM Lauf findet vom 11.- 13.06.2021 am Autodrom Most (Cz) statt.


Zurück