Unfall bei MX Masters in Grevenbroich - Roël van Ham sagt Start ab

Sie befinden sich hier: News > Detailseite News

Unfall bei MX Masters in Grevenbroich - Roël van Ham sagt Start ab

MX Masters in Grevenbroich - Förderfahrer Roël van Ham sagt Start ab

(23.09.2020)

Für Förderfahrer Roël van Ham stand am vergangen Wochenende eine ganz besondere Herausforderung an. Das so genannte Loch in Grevenbroich.
Das Loch ist eine tiefe Sandstrecke, welches ein hohes Maß an Konzentration fordert und schon den ein oder anderen Fahrer einen Platz auf dem Treppchen gekostet hat.

Hoch motiviert und gut vorbereitet startete auch Förderfahrer Roël van Ham am Samstag, nach einem guten Qualifying, in den ersten Lauf auf der anspruchsvollen Strecke. Direkt zu Anfang hatte van Ham allerdings einen Start-Crash, bei dem er schwer auf den Kopf fiel und das Rennen leider vorzeitig beenden musste. Die Diagnose - Gehirnerschütterung.

Am darauf folgenden Tag entschied sich van Ham, trotz der Verletzung des Vortages, in das freie Training zu starten und das beste zu geben. Doch leider wurde sein Kampfgeist nicht belohnt.
Aufgrund zu starker Kopfschmerzen und Übelkeit entschied sich van Ham nicht am 2. Rennen teil zu nehmen.

"Leider war dies kein erfolgreiches Wochenende, doch in zwei Wochen geht es mit neuer Motivation weiter nach Tensfeld zu den ADAC MX Masters!", so der Förderfahrer über das vergangene Wochenende in Grevenbroich.

Wir wünschen Roël gute Besserung und schnelle Genesung sowie viel Erfolg beim nächsten Rennen in Tensfeld.

 

Zurück