Leon Oldewage gibt Debüt im ADAC Kart Masters

Sie befinden sich hier: News > Detailseite News

Leon Oldewage gibt Debüt im ADAC Kart Masters

(14.07.21) Diepholz - Für den ADAC Weser Ems Förder-Piloten Leon Oldewage stand am ersten Juli-Wochenende ein Debüt auf dem Programm. Der Youngster trat zum ersten Mal im ADAC Kart Masters in der Motorsportarena Oschersleben an, denn dort fiel der verspätete Startschuss in die neue Saison.  Mit weiteren 130 Fahrerinnen und Fahrern sollte er – wie schon beim NAKC zuvor - eine wahre Hitzeschlacht erleben. In der X30 Senioren-Klasse gab es aufregende Rennen und Leon verpasste am Ende knapp sein Ziel, die Top-Ten, um einige Positionen.

Im vergangenen Jahr noch regional in der Iame X30 Klasse unterwegs. stand für den achtzehnjährigen in dieser Saison der Aufstieg in die die stärkste nationale Meisterschaft Deutschlands auf dem Programm. Im Rahmen des ADAC Kart Masters wartete nunmehr die erste große Herausforderung auf den Drebberaner.

Nach einem fahrerisch guten Freitag war es am Samstag an der Zeit mit seinem Tony Kart im Zeittraining auf gute Zeiten zu kommen. Doch Leon belegte leider mit dem 24.Platz im hinteren Feld unter 30 Konkurrenten. In den danach anstehenden zwei Vorläufen kam der Förderpilot dann immer besser zurecht. Biss sich durch, kämpfte sich im ersten Heat auf Rang Fünfzehn nach vorne vor und sollte in Runde zwei auf der gleichen Position ein kommen. Damit sicherte er sich einen Mittelfeldplatz (16.) für das erste Finalrennen.

Eine Position die der Team Hemkemeyer Pilot und AMC Diepholz e.V. im ADAC Mitglied am folgenden Rennsonntag weiter ausbauen wollte. Leon kam gut ins Rennen und konnte sich verbessern. Dann aber kam die siebte von sechzehn Rennrunden, in der er in eine Kollision verwickelt wurde, die ihn ins Aus beförderte. Damit wurde der erste Durchgang zur Nullnummer.

Seine persönlich gute Ausgangslage war dahin und es hieß sich im zweiten Durchgang von Platz 30 wieder nach vorne zu kämpfen. Nach 16 Rennrunden zeigte den Live Timing nach der Überfahrt des Zielstriches einen 14.Platz an und Oldewage sicherte sich damit die ersten drei Punkte in der Klassenwertung bei den Iame X30 Senioren.

„Der Unfall im ersten Rennen ist natürlich super ärgerlich, weil ich sonst bestimmt weiter vorne gelandet wäre. So mussten wir doch einige Punkte in der Börde lassen. Ich bin aber trotzdem sehr happy, weil meine Pace stimmt und ich gezeigt habe, dass ich in diesem Feld mithalten kann. Die Position in der Meisterschaft ist natürlich noch ausbaufähig und ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Läufe“, fasst Leon sein Debüt im diesjährigen ADAC Kart Masters zusammen.

Bereits in zwei Wochen geht es im ADAC Kart Masters für den sympathischen Förderpiloten in die nächste Runde. Dann ist man im oberpfälzischen Wackersdorf zu Gast und absolviert die nächsten Wertungsläufe.

Zurück