Leon Franz - Das große Finale am Hockenheimring

Sie befinden sich hier: News > Detailseite News

Leon Franz - Das große Finale am Hockenheimring

(28.09.21) Am vergangenen Wochenende fanden die finalen Läufe der IDM- Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft auf der Traditionsrennstrecke in Hockenheim statt. Förderfahrer Leon Franz startete in dem Pro Superstock 1000 Cup.

Am Freitag standen zwei freie Trainings und das erste Qualifying auf dem Plan. Wichtig war es ein gutes Setup für die Strecke zu erarbeiten.

„In den freien Trainings konnten wir für das Fahrwerk ein gutes Setup rausfahren, womit ich ein gutes Gefühl für die Strecke bekam.“ Berichtete Franz.

Im ersten Qualifying verbesserte sich Franz nochmal um mehr als 1,5 Sekunden, was bei dem starken Fahrerfeld für Startplatz sechs von 32 Startern reichte. Im zweiten Qualifying, am Samstagmittag, gab es keine Zeitenverbesserung mehr im vorderen Feld. Mit Startplatz sechs für beide Rennen, war es das Beste Ergebnis für den Sulinger Rennfahrer in dieser Saison.

Am Samstagnachmittag, bei sonnigem Wetter, stand dann das erste Rennen an. Förderfahrer Franz ging mit einem guten Start ins Rennen. In den ersten drei Kurven wurde es jedoch sehr eng im vorderen Feld. Jeder Fahrer war nochmal motiviert das beste im Finale zu geben. In der Anbremsphase zu Kurve fünf passierte Franz ein kleiner Fehler mit großen Folgen.

Nach dem Rennen berichtete Franz „Ich habe den Start super erwischt und konnte mich schnell einordnen. Leider war die Motivation etwas zu hoch und ich versuchte noch später zu Bremsen in Kurve fünf. Dabei verlor ich die Kontrolle über das Motorrad und kollidierte mit einem anderen Fahrer!“

Franz musste nach dem Sturz zum Check Up ins Krankenhaus. Dabei wurde nichts Schlimmeres festgestellt und er wurde für „fit“ erklärt, dies war wichtig um am zweiten Lauf teilnehmen zu dürfen.

Zum zweiten Lauf, am Sonntagabend, waren die Wetterbedingungen eher kalt und bedeckt. Von Startplatz sechs ging Förderfahrer Franz wieder ins Rennen. Der Start klappte auch hier sehr gut. Nach der ersten Runde befand sich der Sulinger auf dem fünften Platz. Im Rennverlauf machten Franz aber dann seine Blessuren aus dem ersten Rennen zu schaffen und er verlor einige Plätze. Am Ende sicherte er sich den 10. Gesamtplatz im Ziel.

„Das Fazit nach dem letzten Rennwochenende ist dennoch sehr positiv. Ich konnte mich im Qualifying weiter nach vorne arbeiten und im Rennen die TOP 10 angreifen. Es ist schön zu sehen wie ich mich mit meinem Team über die Saison steigern konnte! Ich freue mich auf die nächste Saison.“  berichtete Franz.

Zurück