Hendrik Schumacher beim ersten Enduro in Rehna

Sie befinden sich hier: News > Detailseite News

Hendrik Schumacher beim ersten Enduro in Rehna

Hendrik Schumacher beim ersten Enduro in Rehna

(18.09.2020)

Nach langem Warten und einem zuvor im März abgesagten Rennen, startete die Rennsaison am Wochenende, den 12.09.2020 endlich in Rehna.

Dabei galt es, 4 Runden mit jeweils 68 km (und somit insgesamt 272 km) zu absolvieren. Das war als Saisonauftakt ein extrem anstrengendes Rennen!
Doch das Wetter war perfekt zum Enduro fahren. So rollte Hendrik Schumacher um 08:38 Uhr von der Startrampe.

Pro Runde waren 2 Sonderprüfungen zu absolvieren. Dabei hat ihm die erste Sonderprüfung am meisten Spaß gemacht. Hier wurde ein Apfelfeld mit Anlieger und kleinen Sprüngen präpariert. Die zweite Prüfung auf einem Acker, mit angrenzender Sandkuhle fiel ihm hingegen nicht so leicht.

Seine besten Prüfungszeiten absolvierte er in der ersten Runde. Leider kam er nach der zweiten Runde 2 Minuten zu spät bei der Zeitkontrolle an. Das lag daran, dass seine Uhr im Fahrerlager leider mehrere Minuten später ging, wodurch er sich zu viel Zeit gelassen hatte. Ab der dritten Runde hatte er mit Muskelkrämpfen zu tun, was sich leider auch in den Prüfungszeiten widerspiegelte.

In der 4. Runde und letzten Runde hatte Hendrik leider einen kleinen Unfall. Ein Ast hing auf dem Apfelfeld etwas zu tief und er nahm die Kurve etwas zu eng, sodass er mit voller Wucht mit dem Kopf gegen den Ast gefahren ist. Zum Glück ist ihm nichts weiter passiert. Nur der Helm erlitt einen Totalschaden.

Nach mehr als 9 Stunden beendete Hendrik Schumacher das Rennen in der Klasse (E2B) auf dem 22. Platz.

Zurück