Förderfahrer Lemke startet bei der 8. ADAC Reifen Ritter Rallye Hinterland

Sie befinden sich hier: ADAC Weser-Ems > Ortsclubs, Jugend und Sport > Motorsport-News > News

Förderfahrer Lemke startet bei der 8. ADAC Reifen Ritter Rallye Hinterland

Am 21. September 2019 wird der 5. Lauf zum DMSB-Rallye-Cup der Region Nord in Hessen, im kleinen Motorsportmekka Dautphetal ausgetragen. Dort wird der Förderfahrer des ADAC Weser-Ems, Christian Lemke, zusammen mit seinem Beifahrer Mika Jordan am Start stehen.

Auch in diesem Jahr veranstalten der MSC Salzbödetal und der MSC Holzhausen wieder eine Rallye im heimischen Raum. Geplant sind 4 Wertungsprüfungen zwischen 4,5 und 14,5 km Länge, die doppelt gefahren werden. Aktuell haben 124 Starter genannt.

Mancher wird sich jetzt fragen: Hinterland? Wo ist das denn? Ich musste auch zunächst Google bemühen, um den Startort Dautphe zu finden. Dabei hat der veranstaltende Verein, der MSC Salzbödetal, eine lange Rallyegeschichte. In den 80iger Jahren strebte man mit 18 WP’s einen deutschen Meisterschaftslauf an. Die lange Tradition macht sich bei der guten Organisation und dem ausgezeichneten Bordbuch bemerkbar.

„Der 4. Lauf bei der ADAC Holsten Rallye mit unserem Opel Adam R2 war ernüchternd. Auf dem „Putlos-Gelände“ machte ein Überschlag bereits in der ersten Wertungsprüfung alle Hoffnungen unseres Teams zunichte. Natürlich ärgere ich mich sehr über das Missgeschick schon in WP1. Unser Ziel war es, das Ziel zu erreichen und so viel Schotter-Erfahrung wie möglich zu sammeln. Das ist uns leider nicht gelungen.“, analysiert Christian Lemke. „Dass bei Rallyes der kleinste Fehler drastische Auswirkungen haben kann, wissen wir jetzt aus eigener Erfahrung. Die unzähligen Belagswechsel, der runde rollende Schotter und die unglaublich langen Vollgaspassagen in Verbindung mit langen Kurven waren die tückischen Bereiche des Truppenübungsplatzes. Auch so etwas ist anscheinend Teil unseres Lern- und Reifeprozesses. Wer die richtigen Schlüsse aus solchen Vorkommnissen zieht und diese dann im Cockpit umsetzt, hat die Chance, umso stärker zurückzukommen. Und genau das haben wir bei der 8. ADAC Reifen Ritter Rallye Hinterland vor“ resümiert Christian Lemke.

Die Vorfreude auf die Jubiläumsveranstaltung der 8. ADAC Reifen Ritter Rallye Hinterland ist groß, es ist unsere erste Teilnahme und wir werden versuchen, diese Herausforderung souverän zu meistern. Die Wertungsprüfungen werden es in sich haben, unser Aufschrieb wird optimiert und die Witterungs- bzw. Straßenverhältnisse werden wir zu berücksichtigen wissen“, berichtet der 19-jährige Lemke. Lemkes Beifahrer Mika Jordan kann dem nichts entgegnen: „Wir haben aus den ersten DRC-Läufen gute Ergebnisse und Erfahrungen mitgenommen, wissen wo wir Verbesserungspotenzial haben und die Arbeit zwischen uns wird stetig optimiert.“

Das Feld der Fahrzeuge wird 4 Wertungsprüfungen zwischen 4,5 und 14,5 km Länge, die doppelt gefahren werden, unter die Räder nehmen. Insgesamt 67,4 km, mit 65,5 km auf Asphalt und 1,9 km auf Schotter, bei rund 222 Gesamtkilometer möchten die Veranstalter möglichst viele Motorsportler in das Dautphetal in Mittelhessen locken. Rallyezentrum, Start und Ziel sowie auch die anschließende Siegerehrung findet man in kompakter Form in und an der Hinterlandhalle (GPS-Daten: B: 50.850228 • L: 8.548737) in Dautphetal. Der Start erfolgt am Samstag um 13.01 Uhr. Die ersten Fahrzeuge werden das Ziel gegen 19.30 Uhr erreichen.

Text: Christian Lemke

Website: www.lemke-rallyesport.de

Zurück