Erstes EMX Rennen für Jonathan Frank in Sonderborg

Sie befinden sich hier: News > Detailseite News

Erstes EMX Rennen für Jonathan Frank in Sonderborg

(24.08.21) Am vergangenen Wochenende zog es den 14 jährigen Jonathan Frank mit seinem Vater nach Sonderborg in Dänemark. Hier startete der 85ccm Pilot in seinem ersten EMX Rennen.

Vor Ort erwartete den jungen Motocrossfahrer eine sandige, dennoch sehr enge und kantige Strecke, die nicht viel Platz zum überholen bot.

Die gesamte Atmosphäre, sowie das gesamte Flair einer solch großen Veranstaltung beeindruckte Jonny schon sehr. Hier trafen viele Nationen aufeinander und es war ein sehr starkes Fahrerfeld, mal etwas anderes, so der 14 jährige. In seiner Rennklasse, waren gerade mal 2 deutsche unterwegs.

Die Veranstaltung der Europameisterschaft ging über 2 Tage und die 85ccm Klasse wurde in Gruppe A und B unterteilt. Am Samstag fand ein Freies Training statt, hier verschaffte sich der Bremervörder erst einmal einen Überblick, über die ihm unbekannten Strecken und  belegte hier den 10. Platz.

Dann stand noch das Pflichttraining an, hier belegte Jonathan den 9. Platz in seiner Gruppe. Des Weiteren fand am Samstag noch ein Qualifikationsrennen statt, hier lief es für den jungen Bremervörder in der ersten Halbzeit des Rennens ganz gut, auf Platz 7 liegend lief er leider auf einen voranfahrenden Kontrahenten auf, der vor ihm ging zu Boden und Jonathan hatte keine Möglichkeit mehr zum ausweichen und kam selbst zum Fall. Leider sprang dem 85ccm Piloten noch ein nachfolgender Fahrer in das Motorrad, was den 14 jährigen quasi begrub. Mit Mühe und Not befreite Jonathan sich und versuchte, mit abgerissenem Kotflügel vorne, sowie der abgerissenen Startnummerntafel noch das beste für sich raus zu holen. Mit Platz 13 seiner Gruppe musste er sich für den Samstag zufrieden geben und hatte damit leider eine schlechte Startposition für die Rennen am Sonntag.

Am Sonntag startete der Tag mit einem Warm Up, an dem erstmals alle 42 Starter auf die Strecke gingen, hier belegte Frank Platz 26.

Im ersten Lauf den Tages kam es zu 2 stürzen, unter normalen Umständen hätte das Rennen abgebrochen werden müssen, so Jonathans Vater, stattdessen wurde das Rennen bis zum Schluss ausgetragen, aber mit dauerhaft gelben Flaggen, sowie der Arztflagge. Jonny kämpfte sich in diesem Rennen von der sehr engen und schmalen Strecke von Platz 30 auf Platz 20 vor und sammelte somit seinen ersten EM Punkt, hätte die Rennleitung das Resultat der gesamten Fahrer, aufgrund von Fehlverhaltens, wie angeblicher Missachtung der Flaggen, nicht gestrichen.

Im zweiten Lauf hatte der Bremervörder einen sehr schlechten Start, an vorletzter Stelle hing er lange Zeit hinter einigen Kontrahenten fest. Im Laufe des Rennens gelang es Jonathan, noch einige Fahrer zu überholen und die Punkte schienen in greifbarer Nähe, aber leider reichte dann die Zeit dafür nicht aus und er beendete das Rennen auf Platz 25.

Gesamtfazit des Wochenendes, eine tolle Erfahrung, in einem so starken und dicht von den Zeiten, aneinander liegendem Fahrerfeld starten zu können, fühlte sich gut an, so der 14 jährige Jonny.

Zurück