ADAC Jugendkartslalom Bundesendlauf 2019

Sie befinden sich hier: ADAC Weser-Ems > Ortsclubs, Jugend und Sport > Motorsport-News > News

ADAC Jugendkartslalom Bundesendlauf 2019

(30.102019) Einen wirklich anspruchsvollen Parcours hatten die Starter des ADAC Kartslalom Bundesendlaufes am Wochenende des 19. Oktober 2019 zu bestreiten. Etwa 1000 Zuschauer waren in Sinsheim vor Ort um den 251 Fahrern zuzusehen und den Abschluss dieser Serie gebührend zu feiern.



ADAC Bundesendlauf Motocross

Auch an diesem Wochenende konnte die Veranstaltung ohne große Verzögerungen von statten gehen. Dies ist wohl nicht zuletzt der guten Organisation des ADAC Nordbaden e.V. geschuldet, welcher den Bundesendlauf veranstaltete. Um einen ruhigeren Ablauf der Veranstaltung zu bieten starteten die Faher sowohl am Samstag als auch am Sonntag. Die Klassen K3, K4 und K5 wurden am Samstag als erstes auf die Strecke gelassen, worauf am Sonntag die Klassen K1 und K2 folgten.
Trotz des wechselhaften Wetters gab es keine größeren Aussetzer bei den Fahrzeugen. Nur bei einem der 251 Teilnehmer musste ein kleiner Aussetzer sofort behoben werden, so dass dieser neu starten konnte.

In den Rennen der einzelnen Klassen machte sich der Regen auch an den Zeiten der Fahrer bemerkbar. Durch die nasse Fahrbahn kam es häufiger zu Pylonenfehlern, was vor allem Taavi Bartels, Keanu Kaja, Darius Nitu und Fabian Gramke ärgerte, da sie alle trotz grandioser Fahrzeiten knapp am Pokalplatz vorbei gefahren waren.
Das beste Ergebnis des Weser-Ems Teams erfuhr Marit Lemke und holte somit den 10. Platz in Ihrer Klasse.
Die Starter des ADAC Weser-Ems konnten Alles in Allem gute Ergebnisse vorweisen und somit in der Mannschaftswertung einen wohl verdienten 11. Platz erfahren.

Auch Volker Schmidt, Referent für Jugendsport, war dieses Wochenende wieder mit dabei und fieberte mit den Startern mit.
Die Siegerehrung und der damit verbundene Saisonabschluss wurden gebührend in der Airport-Lounge des Auto & Technik Museums gefeiert. Hier erhielten alle Teilnehmer neben Jubel eine Urkunde, sowie ein Actionfoto von ihnen auf der Strecke. Die besten zehn Fahrer wurden natürlich auch gebührend mit Pokalen geehrt.
Abschließend lässt sich sagen, dass dieses Wochenende zwar ein regnerischer, aber dennoch erfolgreicher Saisonabschluss war.

Zurück